Ita­lie­nisch am Gym­peg

Ita­lie­nisch wird seit dem Schul­jahr 2008/09 als vier­te Fremd­spra­che am Gym­peg ange­bo­ten. Das Fach ersetzt die zwei­te Fremd­spra­che , d.h. man muss Eng­lisch oder Latein/Französisch able­gen. Es wird in der 10. Jahr­gangs­stu­fe vier­stün­dig und in der Ober­stu­fe drei­stün­dig erteilt, aller­dings muss Ita­lie­nisch in die­sem Fall bis zum Abitur belegt wer­den. Man kann, muss es aber nicht als Abitur­fach bele­gen, jedoch nur münd­lich, nicht aber schrift­lich. Unter­rich­tet wird das Fach im Schul­jahr 2018/19 von Frau OSt­Rin Caro­la Raithel. Es exis­tiert auch ein Aus­tausch für die 10. Jahr­gangs­stu­fe – frü­her mit Cas­tel­fran­co, jetzt mit Asis­si. Das Unter­richts­werk heißt “In piaz­za” (ein Buch und Arbeits­heft für die drei Jah­re).

Assi­si

Wel­che Grün­de spre­chen dafür, Ita­lie­nisch zu wäh­len?
Abge­se­hen von unse­rem Aus­tausch kann man auch pri­vat Ita­li­en bin­nen kür­zes­ter Zeit errei­chen. Ita­lie­nisch ist leicht zu ler­nen, da die Schüler/innen bereits Latein- bzw. Fran­zö­sisch-Kennt­nis­se haben. Ita­lie­nisch ist eine Spra­che, die nur weni­ge Deut­sche erler­nen, was bei einer Bewer­bung einen Vor­teil dar­stel­len kann. Die ita­lie­ni­sche Lebens­wei­se hat bereits in unse­rem täg­li­chen Leben Ein­zug gehal­ten. 

Ein typi­sches ita­lie­ni­sches Menue

Ape­ri­tivo (z.B. Mar­ti­ni)
Anti­pas­to (z.B. Bru­schet­ta, Toma­te moz­za­rel­la)
Pri­mo (z.B. Pas­ta) con vino
Secon­do (car­ne, pesce) con vino
Dol­ce (z.B. pan­na cot­ta, tira­mi­su) con caf­fé
Diges­tivo

All­ge­mei­nes zum Ita­li­en­aus­tausch

Berich­te vom Ita­li­en­aus­tausch