Gedicht­wett­be­werb der 5. Klas­sen

Gedicht­wett­be­werb 2019

Acht auf­ge­reg­te Kan­di­da­ten fan­den sich am 3. April zur Durch­füh­rung des Gedicht­vor­trags­wett­be­werbs in der Schul­bi­blio­thek vor der Jury, Frau Hein­rich und Frau Wie­mann, ein, um Ihr Kön­nen erneut zu bewei­sen. Jeder von ihnen war bereits sieg­reich aus den Klas­sen­ent­schei­den her­vor­ge­gan­gen, bei denen Wil­helm Buchs Gedicht „Fink und Frosch“ feh­ler­frei und dabei doch leb­haft vor­ge­tra­gen wor­den war. Auch beim Schul­ent­scheid wur­de in einer ers­ten Run­de „Fink und Frosch“ dar­ge­bo­ten, wobei die Teil­neh­mer durch Sprach­witz und Stimm­füh­rung beein­druck­ten. In einem zwei­ten Durch­gang tru­gen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler dann jeweils ein selbst­ge­wähl­tes Gedicht vor, das um die 14 Zei­len Län­ge haben soll­te. Erst­mals wur­de in die­sem Jahr ein selbst­ge­schrie­be­nes Gedicht prä­sen­tiert und mit viel Bei­fall von Teil­neh­mern und Jury belohnt. Ansons­ten waren vor allem humo­ris­ti­sche Tex­te beliebt und die Qua­li­tät des Vor­trags beein­druck­te die Jury, der die Ent­schei­dung schwer­fiel. Letzt­lich konn­te sich Sophia Buhl (5a) mit Friedl Hof­bau­ers „Die Gespins­ter“ als Schul­sie­ge­rin durch­set­zen, vor Ili­as Kai­ser (5a) mit sei­nem selbst­ge­schrie­be­nen Gedicht „Fami­li­en­stress“ und als drit­ter Sie­ge­rin Ele­na Loew (5c) mit Wil­helm Buschs „Sie war ein Blüm­chen“. Wei­te­re Teil­neh­mer waren Smil­la Reiß­mann (5b), Johan­nes Lie­big (5c), Jon­na Laus (5d) und Chris­ti­an Schri­cker (5d). Die drei Erst­plat­zier­ten erhiel­ten von Frau Becker Urkun­den und Buch­prei­se als Aner­ken­nung ihrer Leis­tun­gen.

Gedicht­wett­be­werb 2018

Am 3. Mai 2018 tra­fen in der Biblio­thek die Klassensieger/innen der 5. Klas­sen zusam­men, um in der ers­ten Run­de Wil­helm Buschs “Fink und Frosch” vor­zu­tra­gen. Für die zwei­te Run­de hat­ten sich die Schüler/innen ein Gedicht mit etwa 14 Ver­sen aus­ge­wählt, das sie der begeis­ter­ten Jury zu Gehör brin­gen durf­ten. Die­se bestand aus Frau Heber­lein-Mar­schall, Frau Hein­rich und Frau Wie­mann.
Die Prä­mie­rung der Sieger/innen erfolg­te am 16. Mai fei­er­lich im Direk­to­rat. Die Urkun­den über­reich­te unse­re Schul­lei­te­rin Frau StDin Annett Becker.

Ers­te Sie­ge­rin wur­de Lea Stangl aus der Klas­se 5a, zwei­ter Sie­ger Joshua Reiß­mann aus der Klas­se 5c, drit­ter Micha­el Adel­hardt, eben­falls aus der Klas­se 5c. Alle erhiel­ten Bücher­gut­schei­ne bei “Brot und Buch”.

Aber auch die ande­ren Klassensieger/innen hat­ten der Jury viel Freu­de gemacht, sodass die Ent­schei­dung schwer gefal­len war.

Lea Stangl zwei­tes Gedicht war “Du” von Nor­bert von Tig­ge­len, Joshua Reiß­manns Gedicht war Erhardts “Die Made”, Micha­el Adel­hardts Gedicht war Gülls “Das Büb­lein auf dem Eise”.

Gedicht­wett­be­werb 2017

Max Wis­gickl, Fabi­an Krie­ger und Chris­ti­an Fischer. Die­se Drei sind die Sie­ger des seit über 10 Jah­ren an unse­rer Schu­le statt­fin­den­den Gedicht­wett­be­werbs.

Im Fina­le am 18. Mai 2017 über­zeug­te Max Wis­gickl die aus zwei Deutsch- und einem Bio­lo­gie­leh­rer bestehen­de Jury und setz­te sich mit dem Gedicht ” Falls fal­lend du vom vom Dach ver­schwan­dest, so brems, bevor du unten lan­dest ” ‚wel­ches von Heinz Erhardt geschrie­ben wur­de, gegen sei­ne Kon­kur­ren­ten durch. Den zwei­ten Platz beleg­te Fabi­an Krie­ger mit “Gesetzt den Fall “, gefolgt von Chris­ti­an Fischer mit ” Wenn es Win­ter wird “.

Chris­ti­an Fischer, Fabi­an Krie­ger, Herr Dem­bow­ski, Max Wis­gickl

Mit den zu gewin­nen­den Buch­gut­schei­nen sol­len die Kin­der ange­regt wer­den mehr zu lesen.

NK 2017-05-19 Heinz Erhardt schlägt Goe­the – Max Wis­gickl gewinnt Gedicht­wett­be­werb

Gedicht­wett­be­werb 2016

Prä­mie­rung: 4. Juli 2016
Jury: D. Neu­kam, A. Schrei­ber, C. Wie­mann
Plicht­text: „Fink und Frosch“ von Wil­helm Busch
1.Platz: Nele Klin­ge Kl. 5a mit “Der Wer­wolf“ von Chris­ti­an Mor­gen­stern
2.Platz: Eli­sa­beth Lie­big Kl. 5b mit „Die Bal­la­de von der Maus, die die Kat­ze ver­trieb“ von James Krüss
3.Platz (2x): Stef­fi Kel­ler Kl. 5d mit „Zahn­schmerz“ von Wil­helm Busch, Han­na Por­zelt Kl. 5d mit „Das gro­ße Schimpf­ge­dicht“ von Ilo­na Bod­den

Wei­te­re Teil­neh­mer:
Sara Hof­mo­ckel Kl. 5c mit „Gefun­den“ von Johann Wolf­gang von Goe­the
Jonas Kurz Kl. 5a mit „Gefun­den“ von J. W. von Goe­the
Xaver Eisend Kl. 5c mit „Das Feu­er“ von James Krüss
Anna Lot­tes Kl. 5b mit „Das Büb­lein auf dem Eise“ von Fried­rich Güll

Wir haben eini­ge wun­der­ba­re Gedicht­vor­trä­ge gehört. Ein Dank an alle betei­lig­ten Lehr­kräf­te für ihre Vor­be­rei­tun­gen, an die Schü­ler und die Jury!
C.W.

Gedicht­wett­be­werb 2015

Alle Teil­neh­mer tru­gen in der ers­ten Run­de „Fink und Frosch“ von Wil­helm Busch vor, dann folg­te in der zwei­ten Run­de ein selbst­ge­wähl­tes Gedicht. Für die drei­köp­fi­ge Jury, StD Die­ter Bau­er, OSt­Rin Chris­ti­ne Wie­mann und OSt­Rin Susan­ne Hein­rich war die Ent­schei­dung nicht ein­fach.

Gewin­ner:

  1. Lau­ra Küs­ter, 5c W.Busch: Der Schmet­ter­ling
  2. Ele­na Kro­del, 5b F.Schanz: Nie­mand
  3. Iven Wolf, 5a W.Busch: Das Wild­schwein

wei­te­re Teil­neh­mer:

  • Han­na Lot­tes, 5a Fal­lers­le­ben: Schö­ner Früh­ling
  • Johan­na Bau­ern­sch­mitt, 5b Gug­gen­moos: Was denkt die Maus am Don­ners­tag
  • Leni Huber, 5c P.Hänel: Übers Dich­ten
  • Domi­nik Sto­eber, 5d Erhardt: Die Made
  • Cos­mo Gomez-Kas­sel, 5d Erhardt: Die Made

Vie­len Dank an alle Betei­lig­ten, die direkt oder indi­rekt zum Gelin­gen des Wett­be­werbs bei­getra­gen haben!

Gedicht­wett­be­werb 2014

2014-05-13 Lesen bil­det – Bei­spiel Gedicht­wett­be­werb
2013-03-23 Preis­trä­ger beim Gedicht­wett­be­werb
2013-03-23 Tim Hei­denau gewinnt Gedicht­wett­be­werb