Start-Up-Wett­be­werb

Team des Gym­na­si­um Peg­nitz in Bay­ern 2015 auf dem drit­ten Platz

Im Schul­jahr 2014/2015 nah­men drei Grup­pen des Gym­na­si­um Peg­nitz am bun­des­wei­ten Grün­der­preis-Wett­be­werb (vir­tu­el­le Unter­neh­mens­grün­dung) der Spar­kas­sen teil.

Hier grün­den Schü­ler­teams vir­tu­el­le Unter­neh­men und müs­sen inner­halb von sechs Mona­ten z.B. ein stim­mi­ges Geschäfts­kon­zept, einen Finanz­plan, eine Fir­men-Home­page ent­wi­ckeln und ande­re von einer Jury gestell­te und bewer­te­te Auf­ga­ben bear­bei­ten.

Grup­pen­bild Start­Up 2015

Die Teams bil­de­ten sich aus dem P‑Seminar der Q11 im Fach Wirtschaft/Recht.

Auf regio­na­ler Eben der Spar­kas­se Bay­reuth beleg­te unse­re Schu­le die Plät­ze eins, zwei und drei.

In Bay­ern wur­de das Team “FANO-Bes­tia” (Geschäfts­idee: bio­lo­gi­sche Schutz­mit­tel vor Wild­schw­ein­s­chä­den) von der Jury auf den drit­ten Platz gesetzt. In Bay­reuth ehr­te die Spar­kas­se Bay­reuth die Grup­pe bei einem Fest­akt. Hier durf­te das Team ihre Idee der Pres­se vor­stel­len. Zu den Urkun­den gab es einen Geld­preis in Höhe von 700 Euro für die Grup­pe und zusätz­lich 250 Euro für unse­re Schu­le als Aner­ken­nung für deren Unter­stüt­zung.

Der Vor­stands­vor­sit­zen­de der Spar­kas­se Bay­reuth Herr Wolf­gang Hetz über­reich­te unse­ren Grup­pen die Prei­se für den ers­ten, zwei­ten und drit­ten Platz auf der regio­na­len Sie­ger­eh­rung in Bay­reuth.

Auf Bun­des­ebe­ne konn­te sich die Grup­pe Platz 54 von über 1100 qua­li­fi­zier­ten Teams sichern.

Geehrt wur­den „FANO-Bes­tia“ mit Cali Oli­ver, Neuß Fer­di­nand, Prei­ß­in­ger Nico und Zagel Anne für den ers­ten Platz in Bay­reuth, den zwei­ten Platz errang das Team „Advan­ced Aqua Inno­va­tions AG“ (15.Platz in Bay­ern, 274. bun­des­weit) mit Ercan Ersin, Kohl­man Timo, Regn Johan­nes und Regn Juli­us und über den drit­ten Platz freu­ten sich die Team­mit­glie­der von „Ever­spot“ (25.Platz in Bay­ern, 371. bun­des­weit) Bütt­ner Jascha, Götz Johan­nes, Macht Moritz und Neu­ner Yvonne.

Sie­ger­grup­pe Start­Up 2015

Betreu­er der Grup­pen war StD Schrei­ber Wolf­gang.

Wolf­gang Schrei­ber

Start-Up Wettbwerb 2011

Im Schul­jahr nah­men drei Grup­pen des Gym­na­si­um Pegnitz am bun­des­wei­ten Start-Up Wett­be­werb (Grün­der­preis) teil.

Hier grün­den Schü­ler­teams vir­tu­el­le Unter­neh­men und müs­sen inner­halb 6 Mona­ten z.B. ein stim­mi­ges Geschäfts­kon­zept, einen Finanz­plan, eine Fir­men-Hom­pa­ge ent­wi­ckeln und ande­re von einer Jury gestell­te und bewer­te­te Auf­ga­ben bear­bei­ten.

Auf regio­na­ler Eben beleg­te unse­re Schu­le die Plät­ze eins, zwei und drei.

In Bay­ern wur­de das Team “Sun­Ti­le” von der Jury auf den drit­ten Platz gesetzt und zur Sie­ger­eh­rung nach Mün­chen ein­ge­la­den.

Bun­des­weit bedeu­tet dies von über 1100 teil­neh­men­den Teams Platz 16.

Betreut wur­den die Grup­pen von OStR Schrei­ber Wolf­gang.

Die Bil­der wur­den wäh­rend der Sie­ger­eh­rung der Spar­kas­se Bay­reuth auf­ge­nom­men und zei­gen unse­re drei erfolg­rei­chen Teams.

Der Vor­stands­vor­sit­zen­de der Spar­kas­se Bay­reuth Herr Schimin­ski über­reich­te die Prei­se, links die Wett­be­werbs­lei­tung Kuni­gun­da Haas.

Start­Up 2006: Gro­ßer Erfolg für fik­ti­ve Jung­un­ter­neh­mer

Das Team „Electric Gui­ded Tour“ vom Gym­na­si­um Peg­nitz ent­wi­ckel­te ein revo­lu­tio­nä­res, audio-visu­el­les, satel­li­ten­ge­stütz­tes Stadt­füh­rungs­sys­tem und erober­te damit den 1.Platz im Wett­be­werb „Start­Up-Werk­statt“ in der Regi­on.

Die Start­Up-Werk­statt fin­det als Plan­spiel im Inter­net statt. Die Teil­neh­mer über­le­gen sich eine Geschäfts­idee, grün­den eine fik­ti­ve Fir­ma und müs­sen zu die­ser Geschäfts­idee wäh­rend der Spiel­zeit, die den Zeit­raum von Dezem­ber bis Ende Mai umfasst, neun Auf­ga­ben lösen.

Aus der Gesamt­heit der Lösun­gen erwächst zuletzt ein schlüs­si­ges und trag­fä­hi­ges Geschäfts­kon­zept.

Die Auf­ga­ben lau­te­ten z.B.:

Suchen Sie sich einen Coach und Unter­neh­mer­pa­ten

Men­schen und Märk­te: Erkun­den sie Ihren Markt

Von der Idee zur Rea­li­tät – Prä­sen­tie­ren Sie Unter­neh­men Ihre Idee

Ent­wi­ckeln Sie eine eige­ne Home­page

Ent­wer­fen Sie einen trag­fä­hi­gen Finanz­plan

Die Ver­tei­lung der Auf­ga­ben erfolg­te via E‑Mail. Inner­halb einer vor­ge­ge­ben Frist geben die Teams ihre Antworten/Lösungen im Inter­net ab.

Bun­des­weit stell­ten sich gut 1000 Teams die­sem anspruchs­vol­len und zeit­in­ten­si­ven Wett­be­werb. Hier geht es um Enga­ge­ment, Eigen­in­itia­ti­ve und Team­ar­beit. Dabei wird theo­re­ti­sches Wis­sen mit der Rea­li­tät ver­bun­den. Die Teil­neh­mer wer­den immer wie­der dazu auf­ge­for­dert, ihre Geschäfts­idee an der Rea­li­tät zu mes­sen – z.B. durch Inter­views bei poten­zi­el­len Kun­den und Prä­sen­ta­tio­nen vor Unter­neh­men. Die­se „Live-Events“ ermög­li­chen den Teams neue Erfah­run­gen, die weit über den Schul­all­tag hin­aus­ge­hen: Nur wer sich wirk­lich enga­giert, hat eine Chan­ce.

Das Gym­na­si­um Peg­nitz konn­te im Geschäfts­ge­biet der Spar­kas­se die Plät­ze 1,2 und 4 bele­gen und wur­den in einer Fei­er­stun­de mit dem Vor­stands­spre­cher der Spar­kas­se Bay­reuth, Herrn Si++++++++ in Bay­reuth geehrt, dar­über hin­aus darf die Sie­ger­grup­pe zur Baye­ri­schen Sie­ger­eh­rung nach Fürth fah­ren.

Die Geschäfts­ideen der fik­ti­ven Jung­un­ter­neh­mer des Gym­na­si­ums Peg­nitz waren sehr viel­sei­tig. Sie reich­ten vom „Navi­ga­ti­ons­ge­rät mit elek­tro­ni­schen GPS-Tour­lea­der für Sight­see­ing­tou­ren“ zum „Ver­kauf von PC´s mit spä­te­rer Auf­rüs­tung durch aktu­el­le Hard­ware“ bis zur „Behei­zung von öffent­li­chen Plät­zen, Ein­gän­gen und gefähr­li­chen Stra­ßen­ab­schnit­ten mit Erd­wär­me“.

Die Ant­wor­ten wer­den von einer kom­pe­ten­ten Fach­ju­ry bewer­tet und jede Grup­pe erhält ein detail­lier­tes Feed­back über Stär­ken und Schwä­chen des Kon­zep­tes.

Wei­ter­hin beka­men die Mit­glie­der aller Teams Teil­nah­meur­kun­den. Die­se wer­den mitt­ler­wei­le bei vie­len Arbeit­ge­bern als gute Refe­ren­zen ein­ge­stuft.

Als beson­de­re Beloh­nung ließ sich die Spar­kas­sen­lei­tung eine Fahrt nach Mün­chen mit exklu­si­ver Füh­rung durch die Baye­ri­sche Lan­des­bank und wei­te­ren tou­ris­ti­schen Pro­gramm­punk­ten für die drei erst­plat­zier­ten Grup­pen ein­fal­len (alle drei Grup­pen bestan­den aus Mit­glie­dern des Leis­tungs­kur­ses Wirtschaft/Recht).

Den ers­ten Platz beleg­te die Grup­pe „Electric Gui­ded Tour“ mit Hoff­mann Micha­el, Lind­ner Dani­el, Mül­ler Andre­as, Sebald Juli­an, Seh­ner Phil­ipp und Tau­ber Patri­cia.

Zwei­ter wur­de „Com­pu­Up­gre­at“ mit Bau­er David, Schnabl Mat­thi­as, Schnödt Mat­thi­as, Stiefler Ralf und Weyh Johan­nes.

Den drit­ten Platz erreich­te „Hot Roads“ mit Hubert Kers­tin, Rasch Katha­ri­na, Weind­ler Pia und Wer­ner Tina.

Allen die­sen Teil­neh­mern ist hohes Lob für ihre Bereit­schaft, sich frei­wil­lig und ohne Notenzwang weit über das zu erwar­ten­de Maß hin­aus mit wirt­schaft­li­chen Sach­fra­gen und kom­ple­xen Auf­ga­ben­stel­lun­gen zu befas­sen, zu zol­len.

Beson­de­rer Dank gebührt dabei auch der Spar­kas­se Bay­reuth, der Pro­jekt­be­treue­rin Gun­di Haas und den Her­ren des Vor­stan­des.

Die­se haben mit nicht uner­heb­li­chen finan­zi­el­len Mit­teln und fach­lich-kom­pe­ten­ter Bera­tung, uns die sehr erfolg­rei­che Teil­nah­me an einem Wett­be­werb ermög­licht, der wie kaum ein ande­rer Fach­wis­sen und soge­nann­te „soft-skills“ (Grup­pen­ar­beit, Kon­flikt­lö­sun­gen, Zeit­ma­nage­ment, Kri­tik­fä­hig­keit usw.) an die Schü­ler her­an­trägt, trotz­dem Spaß macht und so Schü­ler über das begrenz­te Schul­um­feld hin­aus­bli­cken lässt.

Betreut wur­den die Grup­pen von OStR Schrei­ber Wolf­gang.

Wolf­gang Schrei­ber