Kriegs­grä­ber­für­sor­ge

Das Gym­peg enga­giert sich jedes Jahr für den Volks­bund “Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge e.V.”, die die die Grä­ber instand hält und auch Ver­söh­nungs­ar­beit mit Jugend­li­chen orga­ni­siert. Ansprech­part­ne­rin ist Frau Wilk-Böhm, die Ver­fas­se­rin des Kon­zepts.

Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge – Samm­lung 2017 

Gleich im ers­ten Jahr konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Gym­na­si­ums Peg­nitz bei der Haus- und Stra­ßen­samm­lung für die Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge her­vor­ra­gen­de Ergeb­nis­se erzie­len. Sie erreich­ten den drit­ten Platz im Ran­king der Gym­na­si­en in Ober­fran­ken und wur­den mit einer Medail­le “50 Jah­re Inter­na­tio­na­le Jugend­ar­beit” und einer Urkun­de aus­ge­zeich­net.

Die 7a hat­te viel Erfolg mit der Samm­lung.
links: Frau Wilk-Böhm, die die Kriegs­grä­ber­für­sor­ge­samm­lung am Gym­peg orga­ni­siert
links: Frau Wilk-Böhm, die die Kriegs­grä­ber­für­sor­ge­samm­lung am Gym­peg betreut