Musik am Gym­peg

Musi­ka­li­sche Akti­vi­tä­ten

Die Musik­lehr­kräf­te sind:

Jörg Bertl: Klas­sen- und Wahl­un­ter­richt
Bir­git Rösch: Klas­sen- und Wahl­un­ter­richt
Ste­phan Fries: Wahl­un­ter­richt

Instru­men­tal­grup­pen und Chö­re am Gym­na­si­um Peg­nitz im Schul­jahr 2019 / 2020

Big­band (Lei­tung: Ste­phan Fries):

  • Pro­ben­ter­min: Don­ners­tag: 13.00 – 15.15 Uhr im Musik­saal A.2.02
  • Teil­nah­me­vor­aus­set­zung Big­band: Instru­men­tal fort­ge­schrit­ten, gutes Rhyth­mus­ge­fühl
    Beset­zung Big­band:
  • Saxo­phon­satz: Alt­sa­xo­pho­ne, Tenor­sa­xo­pho­ne, gesucht: Bari­ton­sa­xo­phon, Tenor­sa­xo­phon
  • Blech­blä­ser: Trom­pe­ten und Posau­nen; drin­gend gesucht: Posau­nen
  • Rhyth­mus­grup­pe: Schlag­zeug, Kla­vier, E‑Gitarre, E‑Bass, Per­cus­sion; drin­gend gesucht: Schlag­zeug

Orches­ter (Lei­tung: Eli­sa­beth Wen­nin­ger)

  • Frei­tag 13:00–14:30 Uhr in A.2.01
  • Teil­nah­me­vor­aus­set­zung Orches­ter: instru­men­ta­le Grund­kennt­nis­se
    Beset­zung Orches­ter:
  • Gei­gen, Brat­schen, Cel­lo, Kon­tra­bass, Quer­flö­ten, Kla­ri­net­ten, sämt­li­che Blech­blas­in­stru­men­te, wei­te­re Holz­blas­in­stru­men­te

Chor (Lei­tung: Bir­git Rösch):

  • Pro­ben­ter­min: Mon­tag: 13.00 – 13:45 Uhr in A.2.01 für die Mit­tel- und Ober­stu­fe (Jgst. 8–12) und Mitt­woch 13:00–13:45 Uhr für die Unter­stu­fe (Jgst. 5–7)

Wahl­un­ter­richt Vio­li­ne und Vio­lon­cel­lo (bei Herrn Bertl)

Ter­min nach Abspra­che

Big­band 2018

Musik in der Ober­stu­fe
In der Ober­stu­fe muss zwi­schen den wöchent­lich zwei­stün­di­gen Fächern Kunst und Musik gewählt wer­den. Eine Bele­gung von vier Kurs­halb­jah­ren ist ver­pflich­tend. Davon wer­den drei Halb­jah­res­leis­tun­gen ein­ge­bracht.

1. Schrift­li­ches Abitur im Fach Musik:

Schrift­li­ches Abitur kann nur in Ver­bin­dung mit dem Addi­t­um absol­viert wer­den. Dabei wird außer einer schrift­li­chen Klau­sur in den Halb­jah­ren 11/1, 11/2, 12/1 und 12/2 auch eine Vor­spiel­klau­sur auf dem jewei­li­gen Instru­ment gespielt. Die­se setzt sich aus Wahl­stück, Pflicht­stück und Vom-Blatt-Stück zusam­men. Die Gewich­tung ist 2:2:1.

Auch im Abitur wer­den die Fähig­kei­ten auf dem Instru­ment geprüft.

Zuge­las­se­ne Instru­men­te für das Addi­t­um sind auf der Home­page des Staats­in­sti­tuts für Schul­qua­li­tät und Bil­dungs­for­schung zu fin­den.

In der zwei­ten Hälf­te der 10. Jahr­gangs­stu­fe fin­det als Eig­nungs­prü­fung für das Addi­t­um ein Vor­spiel in Abspra­che mit den Musik­lehr­kräf­ten statt. Mög­li­che Vor­trags­stü­cke und die offi­zi­el­len Bewer­tungs­kri­te­ri­en sind eben­falls auf der oben genann­ten Web­site ein­zu­se­hen. Eine vor­an­ge­gan­ge­ne jah­re­lan­ge Beschäf­ti­gung mit dem Instru­ment ist erfor­der­lich.

2. Col­lo­qui­um:
Um das münd­li­che Abitur im Fach Musik abzu­le­gen, ist die Beherr­schung eines Instru­ments nicht ver­pflich­tend. Für das Ver­ständ­nis von Musik kann dies jedoch von Vor­teil sein. Als Abitur­vor­be­rei­tung dient der wöchent­lich zwei­stün­di­ge Fach­un­ter­richt und die unter “3.” ange­führ­te Lite­ra­tur.

3. Ver­wen­de­tes Lehr­werk zur Abitur­vor­be­rei­tung:

TONART Schü­ler­buch, Regio­nal­aus­ga­be B, Musik erle­ben – reflek­tie­ren – inter­pre­tie­ren.

Ergän­zen­de Lite­ra­tur:

- dtv-Atlas Musik Band 1: Sys­te­ma­ti­scher Teil. Musik­ge­schich­te von den Anfän­gen bis zur Renais­sance.

- dtv-Atlas Musik Band 2: Musik­ge­schich­te vom Barock bis zur Gegen­wart.
- Rie­de, Bernd: Musik. Vor­be­rei­tung auf das Abitur. Musik­ge­schich­te bis 1900.

- Rie­de, Bernd: Musik. Vor­be­rei­tung auf das Abitur. Musik­ge­schich­te des 20. Jahr­hun­derts.

Infor­ma­tio­nen zur Pro­ben­wo­che in Rothen­fels:

Bezah­lung:

Über­weist den fäl­li­gen Betrag unter dem Kennwort”Probenwoche 20xx” auf das Kon­to 5041 bei der Spar­kas­se Bay­reuth, BLZ 773 501 10.

Regeln:

* In den Räu­men der Burg herrscht abso­lu­tes Rauch­ver­bot.

* Auf dem Burg­ge­län­de gilt Alko­hol­ver­bot, auch, wenn der Geträn­ke­ver­kauf sol­chen an Gäs­te abgibt.

* Das Ver­las­sen des Gelän­des ist nur mit Geneh­mi­gung einer beglei­ten­den Lehr­kraft und in Grup­pen von min­des­tens drei gestat­tet.

* Die Schla­fens­zeit-Ord­nung wird vor Ort bekannt gege­ben

* Die aus­hän­gen­den Pro­ben­plä­ne sind ver­bind­lich.

Mit­neh­men:

Bett­wä­sche!!, Spie­le für drau­ßen und drin­nen, Tex­te, Noten, Schreib­uten­si­li­en, Lese­stoff, Schmu­se­tie­re etc.
Zusätz­li­che Ver­pfle­gung ist in der Regel nicht not­wen­dig.

Abfahrt:

Die Fahrt­grup­pen tref­fen sich am Schü­ler­park­platz, wo die Bus­se zur Abfahrt bereit ste­hen. Am ers­ten Abfahrts­tag betei­li­gen sich alle Mit­fah­ren­den am Trans­port der benö­tig­ten Gerät­schaf­ten und Instru­men­te zu den Bussen.Die Msuk­lehr­kräf­te wer­den den Trans­port orga­ni­sie­ren und Auf­ga­ben zuwei­sen. Die Bus­se soll­ten erst bestie­gen wer­den, wenn das Gepäck “an Bord” ist.

Die Fahrt nach Rothen­fels dau­ert je nach Ver­kehrs­la­ge ca. zwei­ein­halb Stun­den. 

Tele­fon Rothen­fels: 09393/ 99999