Latein-Wett­be­wer­be und Latinum

Alt­spra­chen­wett­be­werb

Die Eli­sa­beth-Saal-Stif­tung ver­an­stal­tet jähr­lich einen Wett­be­werb für Elft­kläss­ler/-innen. Die Auf­ga­ben­tex­te frü­he­rer Run­den fin­det man auf einer Sei­te des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums zum Üben (ganz unten).

Lan­des­wett­be­werb Alte Spra­chen 2021

Latein­leh­re­rin Vero­ni­ka Mül­ler (links) und Direk­to­rin Annett Becker (rechts) gra­tu­lie­ren Ele­na Kro­del und Han­na Lot­tes herzlich.

Die Schü­le­rin­nen Ele­na Kro­del und Han­na Lot­tes (bei­de jetzt in der Q 12) haben ihr aus­ge­zeich­ne­tes Kön­nen im Fach Latein beim „Lan­des­wett­be­werb Alte Spra­chen“ unter Beweis gestellt. Sie absol­vier­ten die ers­te und zwei­te Run­de des Wett­be­werbs, indem sie in zwei Klau­su­ren einen anspruchs­vol­len latei­ni­schen Text von Pli­ni­us dem Jün­ge­ren über­setz­ten und eine Text­stel­le aus Ver­gils Aen­eis mit krea­ti­ver Auf­ga­ben­stel­lung bear­bei­te­ten. Für ihre her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen wur­den sie mit einer Urkun­de sowie drei Buch­prei­sen zur Anti­ke ausgezeichnet.

Lati­num am Ende der 9. Jahr­gangs­stu­fe des G8

Lati­num 2020