Gym­ho­ops (2016)

UNESCO-Akti­on Gym­ho­ops (Novem­ber 2015, Janu­ar 2016, Juli 2016)

Letz­te Akti­on: Die Gym­ho­ops wur­den auch bei Gre­go­ri am 28. Juni 2016 auf dem Peg­nit­zer Schloss­berg präsentiert.

Mit die­sem Erfolg hat­te wohl kei­ner gerech­net: an Gre­go­ri wur­den alle (!!!) bis­her pro­du­zier­ten Gym­ho­ops ver­kauft! So konn­ten auf dem Peg­nit­zer Schloss­berg rund € 500.- ein­ge­nom­men wer­den. Natür­lich wird die­ser Betrag kom­pett gespen­det und kommt bedürf­ti­gen Fami­li­en in und um Peg­nitz zugu­te. Da die Nach­fra­ge wei­ter­hin groß ist und schon wie­der eini­ge bun­te Rei­fen vor­be­stellt wur­den, wird bis zum Som­mer­fest wei­ter flei­ßig gebastelt …

Gym­ho­ops beim Som­mer­fest 2016

Preis­ver­lei­hung bei der PSD-Bank in Nürn­berg am 22. Janu­ar 2016
Bei dem Ideen­wett­be­werb der PSD-.Bank Nürn­berg “Ideen machen Schu­le” gehört das Gym­na­si­um Peg­nitz zu den Gewin­nern: Wir haben mit unse­rem Pro­jekt “Gym-Hoop” von 62 ein­ge­reich­ten Pro­jek­ten den 4. Platz belegt und 2500 Euro gewonnen.

Links: OStD H. Dem­bow­ski (Schul­lei­ter), dann die Schü­le­rin­nen: Lena Hering­klee (links) und Susan­ne Dist­ler (rechts) als Ver­tre­te­rin­nen der UNESCO-AG (bei­de Klas­se 10a)

UNESCO-Akti­on Gymhoops

Her­stel­lung der Hula-Hoop-Rei­fen aus Kalt­was­ser­roh­ren mit Ver­bin­dern, die anschlie­ßend bunt beklebt wer­den mit hoch­wer­ti­gen Tape-Bändern.

Wir grei­fen damit die seit Jahr­zehn­ten belieb­te Frei­zeit­be­schäf­ti­gung von Kin­dern auf und machen dar­aus eine Trend­sport­art. In Zei­ten über­ge­wich­ti­ger und bewe­gungs­trä­ger Kin­der, z.T. auch mit moto­ri­schen Stö­run­gen soll den Kin­dern über das gemein­sa­me Bas­teln hin­aus Spaß und Freu­de an der Bewe­gung ver­mit­telt werden.

Wei­te­re Plä­ne sind durch Musik unter­mal­te Flashmobs oder ande­re gemein­sa­me Ver­an­stal­tun­gen (auch mit Wett­kampf­cha­rak­ter) auch außer­halb der Schule.

Mitt­ler­wei­le haben sich auch ört­li­che Sport­ver­ei­ne inter­es­siert gezeigt und unter­stüt­zen die Akti­on mit Wer­bung bei Turn­ver­an­stal­tun­gen und regen Bestellungen.

Ver­kauft wer­den die Rei­fen bei Ver­an­stal­tun­gen in der Schu­le (Weih­nachts­ba­zar, Tag der offe­nen Tür, Som­mer­fest) und bei Ver­an­stal­tun­gen in Pegnitz.

Die Akti­on star­te­te am Pro­jekt­tag im letz­ten Schul­jahr und war für Schü­le­rin­nen und Schü­ler aller Jahr­gangs­stu­fen offen.

Die Orga­ni­sa­ti­on wur­de inzwi­schen in die neu gegrün­de­te UNESCO Schü­ler­grup­pe ver­la­gert, die sich frei­wil­lig nach­mit­tags (Kein Wahl­un­ter­richt!) trifft, um den sozia­len Aspekt des UNESCO-Gedan­kens zu transportieren.

Damit leis­ten sie auch einen wert­vol­len Bei­trag zur Kon­kre­ti­sie­rung des Schul­pro­fils am Gym­na­si­um Peg­nitz als anner­kann­te UNESCO Projektschule.

Gym­hoop-Bas­tel­ak­ti­on mit Flücht­lin­gen im Novem­ber 2015. Beim nächs­ten Mal wer­den auch jun­ge Leu­te aus Mali und Soma­lia dabei sein.