Gymnasium mit Schülerheim Pegnitz

Ein Tat­ort für die Tonne

Der Q11-Kurs Thea­ter und Film sowie die Mit­glie­der der Thea­ter­grup­pe des Gym­na­si­ums luden am 09./10. Dezem­ber 2022 zu „Ein Tat­ort für die Ton­ne“, einem blu­tig-ver­gnüg­li­chen Thea­ter­abend in die klei­ne Turn­hal­le des Gym­na­si­ums ein.

Zwei char­man­te Mode­ra­to­rin­nen lei­ten – mit wach­sen­der Ver­zweif­lung – die Gene­ral­pro­be für einen Tat­ort, in dem eine blut­jun­ge Erbin unter mys­te­riö­sen Umstän­den in einer dunk­len Gas­se ermor­det wird. Das außer­or­dent­lich fähi­ge Ermitt­ler­team muss auch den abwe­gigs­ten Hin­wei­sen nach­ge­hen, denn die Staats­an­wäl­tin will in kür­zes­ter Zeit ERGEBNISSE sehen, schließ­lich dau­ert so eine Fol­ge nur 90 Minu­ten! Fotos der Auf­füh­run­gen fin­det man auf dem Pfad “Unter­richts­or­ga­ni­sa­ti­on – Fächer S‑W – Thea­ter”.

Alle sind herz­lich ein­ge­la­den. Für Pau­sen­stär­kung ist gesorgt. Ein­tritt FREI.

Die Thea­ter­grup­pe des Gym­na­si­ums Peg­nitz (u.L. S.Heinrich)